Informationen bei geplantem Allergietest

Der folgende Text soll Ihnen wichtige Informationen geben, falls bei Ihnen ein Allergietest geplant ist.
Wir können prinzipiell 2 Allergieformen mit Hauttestungen abklären.
Die Allergie vom Soforttyp oder Typ- I- Allergie genannt und die Allergie vom Spättyp, Typ- IV- Allergie oder auch Kontaktallergie genannt.
Wie der Name schon sagt, treten bei der Allergie vom Soforttyp  die Beschwerden meistens unmittelbar nach dem Ereignis auf. Beispiel: Wespenstich und ca. 15 Minuten später anaphylaktischer Schock. Typ- I- Sensibilisierungen werden im Prick- Test festgestellt. Hierbei wird mit einer Lanzette das Allergen in die Haut eingebracht. Ca. 20 Minuten später wird der Test abgelesen. Typische Typ- I- Allergien sind: Bienen- oder Wespengiftallergie, allergische Rhinokonjunktivitis („Heuschnupfen“) und bestimmte Nahrungsmittelallergien (z.B. Erdnussallergie).
Bei der Allergie vom Spättyp treten die Beschwerden meistens erst 48 - 72 Stunden nach Allergenexposition auf. Eine Typ- IV- Sensibilisierung wird mit einem Epikutantest festgestellt. Die zu testenden Stoffe werden bei diesem Hauttest mit einem Pflaster, meistens auf die Rückenhaut, aufgeklebt. Nach 24 Stunden wird das Pflaster entfernt und der Test erstmalig abgelesen. Nach weiteren 48 Stunden wird der Test erneut abgelesen. Für Ihre Planung müssen Sie also wissen, dass sie in der Testwoche dreimal in die Praxis kommen müssen. Meistens am Montag, Dienstag und Donnerstag oder am Dienstag, Mittwoch und Freitag. In dieser Zeit dürfen Sie nicht Duschen oder Baden, da sonst Pflaster oder Markierungen entfernt werden können.
Für beide Testformen sollten Sie wissen, dass die Haut insbesondere im Testgebiet nahezu erscheinungsfrei sein sollte. Bestimmte Medikamente, welche die Testreaktion unterdrücken können wie Kortison und Antihistaminika, müssen im Vorfeld ärztlich abgesetzt werden.
Darüber hinaus gibt es für spezielle Fragestellungen noch weitere Testverfahren, die in unserer Praxis durchgeführt werden (Prick-to-Prick, Intrakutantest, Reibetest, offener Anwendungstest, autologer Serumtest).
Bei Fragen zu diesem Thema können Sie uns gerne ansprechen.

Pricktest-Lösungen