Basispflege senkt Neurodermitisschübe

Dass eine Basispflege der Haut mit feuchtigkeitsspendenden Cremes die Neurodermitis lindert, ist allen Hautärzten bekannt und nachgewiesen. Jetzt konnte in einer schwedischen Studie (Wiren K et al/ 2009) nachgewiesen werden, dass durch eine im Anschluss an eine Behandlung mit topischen Steroiden durchgeführte Basispflege mit harnstoffhaltigen Cremes ein erneuter Schub deutlich hinausgezögert werden kann.
Nach Abheilung des atopischen Ekzems durch topische Steroide behandelten die 44 Studienteilnehmer die Ekzemherde 26 Wochen mit einer Öl-in-Wasser-Emulsion mit Harnstoff und fraktioniertem Kokosnussöl. Die Kontrollgruppe durfte keine Pflegepräparate anwenden. Im Median trat ein erneuter Schub in der Pflegegruppe erst nach 180 Tagen auf, in der Kontrollgruppe nach 30 Tagen. Bei Studienende nach 6 Monaten waren noch 68% der Patienten mit Basispflege frei von einem neuen Schub, in der Kontrollgruppe nur 32%.
Diese wichtige Studie belegt, dass die Basispflege mit harnstoffhaltigen Cremes auch angewendet werden sollte, wenn die Haut beschwerdefrei ist.

Hautarzt Band 60; Heft 12; Dezember 2009